Entspannung pur
Traumhafte Aussichten
Kultur spüren
Berge erleben
Zuhause fühlen

Unsere AGB's

GELTUNGSBEREICH

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Verträge zwischen der Alpenhorst GbR und dem Kunden für die Überlassung von Gästezimmern oder Ferienwohnungen sowie für alle für den Kunden erbrachten weiteren Leistungen.
Diese AGB gelten ausschließlich. Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn und soweit das mit dem Gästehaus ausdrücklich und in Textform vereinbart wurde.
Vertragssprache ist Deutsch.

VERTRAGSABSCHLUSS UND VERTRAGSINHALT

Vertragspartner sind die Alpenhorst GbR und der Kunde.
Angebote der Alpenhorst GbR sind stets freibleibend. Der Beherbergungsvertrag kommt zustande durch unsere Annahme. Der Alpenhorst GbR steht es frei, die Buchung schriftlich oder in Textform zu bestätigen.
Die Buchungsanfrage oder elektronische Reservierung stellt kein verbindliches Angebot dar.
Die Unter- und Weitervermietung der überlassenen Zimmer oder Ferienwohnungen ist grundsätzlich nicht gestattet. Sie bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der Alpenhorst GbR.
Alle Zimmer und Ferienwohnungen sind Nichtrauchereinheiten. Das Rauchen in den Einheiten oder dem Gästehaus ist ausdrücklich nicht gestattet.

ZIMMERBEREITSTELLUNG, -ÜBERGABE UND -RÜCKGABE

Soweit nichts anderes vereinbart ist, stehen die Zimmer oder Ferienwohnungen am Anreisetag ab 14:30 Uhr zur Verfügung. Ein Anspruch auf frühere Bereitstellung besteht nicht. In Abhängigkeit von der Verfügbarkeit ist nach Absprache ggfs. ein früherer Bezug möglich.
Gebuchte Zimmer oder Ferienwohnungen sind bis spätestens 19.00 Uhr in Anspruch zu nehmen, sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde. Danach steht es der Alpenhorst GbR frei, die Zimmer oder Ferienwohnungen anderweitig zu vergeben.
Die Zimmer bzw. Ferienwohnungen sind bis spätestens 10.00 Uhr zu räumen. In Abhängigkeit von der Verfügbarkeit ist nach Absprache ggfs. ein späterer Check-Out möglich.

LEISTUNGEN, PREISE, ZAHLUNG

Der Kunde ist verpflichtet, die für die Unterkunft sowie weitere in Anspruch genommenen Leistungen die geltenden bzw. vereinbarten Preise der Alpenhorst GbR zu bezahlen. Dies gilt auch für vom Kunden veranlasste Leistungen und Auslagen an Dritte.
Die vereinbarten Preise schließen die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer ein, soweit nicht eine anders lautende Vereinbarung getroffen worden ist.
Die Abrechnung erfolgt in Euro. Bei ausländischen Zahlungsmitteln gehen die Kursdifferenzen und Bankspesen zu Lasten des Zahlungspflichtigen. Anzahlungen in fremder Währung werden mit dem Tag der Valutierung in Anrechnung zur Gesamtrechnung gebracht.
Rechnungen des Gästehauses sind sofort ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zu bezahlen. Es gelten die gesetzlichen Vorschriften zum Zahlungsverzug.
Wurde Zahlung auf Rechnung vereinbart, so hat die Zahlung – vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung – binnen zehn Tagen ab Zugang der Rechnung ohne Abzug zu erfolgen.
Die Alpenhorst GbR ist berechtigt, jederzeit eine angemessene Vorauszahlung zu verlangen. Art und Höhe der Vorauszahlung sowie die Zahlungstermine werden im Vertrag mind. in Textform vereinbart
In begründeten Fällen, z.B. Zahlungsrückstand des Kunden oder Erweiterung des Vertragsumfangs, ist die Alpenhorst GbR berechtigt, auch nach Vertragsschluss bis zu Beginn des Aufenthaltes eine Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung oder eine Anhebung der im Vertrag vereinbarten Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung bis zur vollen vereinbarten Vergütung zu verlangen.

RÜCKTRITT DES KUNDEN (STORNIERUNG, ABBESTELLUNG) / NICHTINANSPRUCHNAHME DER LEISTUNGEN (NO SHOW)

Der abgeschlossene Beherbergungsvertrag ist verbindlich.
Der Kunde hat das Recht, vom abgeschlossenen Beherbergungsvertrag bis 30 Tage vor Reiseantritt kostenfrei zurückzutreten. Der Rücktritt des Kunden von dem mit dem Gästehaus Alpenhorst geschlossenen Vertrag bedarf der Schriftform. Für die Rechtzeitigkeit der Rücktrittserklärung kommt es nicht auf die Absendung, sondern auf den Zugang beim Gästehaus an. Den Nachweis der Rücktrittserklärung und dessen fristgemäßen Zugangs beim Gästehaus hat der Kunde zu führen.
Erfolgt innerhalb der vorgenannten Frist keine Rücktrittserklärung durch den Kunden, behält die Alpenhorst GbR den Anspruch auf die vereinbarte Vergütung trotz Nichtinanspruchnahme der vereinbarten Leistung. Einnahmen aus anderweitiger Vermietung der Zimmer sowie die ersparten Aufwendungen werden mit den Zahlungsverpflichtungen der vom Kunden nicht in Anspruch genommenen Leistungen verrechnet.
Die Alpenhorst GbR gibt unverzüglich mit Bekanntwerden der Stornierung/Kündigung die Zimmer/Ferienwohnungen zur Weitervermietung wieder frei. Werden die Zimmer nicht anderweitig vermietet, so ist der Kunde verpflichtet, 90% des vertraglich vereinbarten Preises zu zahlen.
Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass der vorgenannte Anspruch nicht oder nicht in der geforderten Höhe entstanden ist.
Die Alpenhorst GbR empfiehlt in jedem Fall den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung

RÜCKTRITT DES GÄSTEHAUSES

Sofern vereinbart wurde, dass der Kunde innerhalb einer bestimmten Frist kostenfrei vom Vertrag zurücktreten kann, ist das Gästehaus in diesem Zeitraum seinerseits berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Anfragen anderer Kunden nach den vertraglich gebuchten Zimmern vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Gästehauses mit angemessener Fristsetzung auf sein Recht zum Rücktritt nicht verzichtet. Dies gilt entsprechend bei Einräumung einer Option, wenn andere Anfragen vorliegen und der Kunde auf Rückfrage des Gästehauses mit angemessener Fristsetzung nicht zur festen Buchung bereit ist.
Wird eine vereinbarte oder verlangte Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung auch nach Verstreichen einer vom Gästehaus Alpenhorst gesetzten angemessenen Nachfrist nicht geleistet, so ist das Gästehaus zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
Ferner ist die Alpenhorst GbR berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag außerordentlich zurückzutreten, beispielsweise falls

  • höhere Gewalt oder andere vom Gästehaus nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen
  • Zimmer oder Räume schuldhaft unter irreführender oder falscher Angabe oder Verschweigen wesentlicher Tatsachen gebucht werden; wesentlich kann dabei die Identität des Kunden, die Zahlungsfähigkeit oder der Aufenthaltszweck sein;
  • das Gästehaus begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Hotelleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Gästehauses in der Öffentlichkeit gefährden kann, ohne dass dies dem Herrschafts- bzw. Organisationsbereich des Gästehauses zuzurechnen ist;
  • der Zweck bzw. der Anlass des Aufenthaltes gesetzeswidrig ist; ein Verstoß gegen das vertraglich vereinbarte Unter- oder Weitervermietungsverbot vorliegt.

Der berechtigte Rücktritt des Hotels begründet keinen Anspruch des Kunden auf Schadensersatz.

HAFTUNG DES KUNDEN

Der Kunde haftet für Schäden und Kosten an Gebäude und/oder Inventar, die durch ihn selbst, seine Familienangehörigen oder Gäste, Mitarbeiter oder sonstige Dritte aus seinem Bereich verursacht werden, nach den gesetzlichen Bestimmungen. Es obliegt dem Kunden, sich für derartige Haftpflichtfälle ausreichend zu versichern. Die Alpenhorst GbR ist berechtigt, einen Nachweis über eine entsprechende Versicherung zu verlangen.

HAFTUNG DER ALPENHORST GBR

Die Alpenhorst GbR haftet für Ihre Verpflichtungen aus dem Vertrag.
Ansprüche des Kunden auf Schadenersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn die Alpenhorst GbR die Pflichtverletzung zu vertreten hat, sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Alpenhorst GbR beruhen und Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten des Gästehauses beruhen.
Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen der Alpenhorst GbR vorliegen, wird die Alpenhorst GbR bei Kenntnis oder auf unverzügliche Meldung des Kunden bemüht sein, für Abhilfe zu sorgen. Der Kunde ist verpflichtet, das ihm zumutbare beizutragen, um die Störung zu beheben oder einen möglichen Schaden gering zu halten.
Soweit dem Kunden ein Stellplatz oder ein Garagenplatz - auch gegen Entgelt - zur Verfügung gestellt wird, kommt dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Es besteht keine Überwachungspflicht durch die Alpenhorst GbR oder deren Mitarbeiter. Bei Abhandenkommen oder Beschädigung auf oder vor dem Grundstück abgestellter oder rangierter Fahrzeuge und deren Inhalte, haftet die Alpenhorst GbR nicht, soweit sie nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zu vertreten hat. In diesem Fall muss der Schaden spätestens beim Verlassen des Grundstücks der Alpenhorst GbR gegenüber geltend gemacht werden.

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Änderungen und Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen in Textform erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Kunden sind unwirksam
Erfüllungs- und Zahlungsort sowie ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Scheck- und Wechselstreitigkeiten - ist im kaufmännischen Verkehr D-87561 Oberstdorf
Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Hotelaufnahme unwirksam oder nicht sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Kontakt

Christian Roßbach & Andrea Heberger
Reithallenweg 5
87561 Oberstdorf
Deutschland
Tel. +49 8322 987026
info@alpenhorst.de

Zentrale Lage in Oberstdorf

Unser Gästehaus liegt in der Nähe zum Zentrum sowie zum Kurpark und dem Oberstdorfhaus. Bahnhof und Nebelhornbahn erreichen Sie zu Fuß in rund 10 Minuten.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

Tradition trifft Moderne

Alle unsere Ferienwohnungen und Doppelzimmer sind im modernen Landhausstil eingerichtet.